Wieviele Pixel braucht ein Foto?

Der Verwendungszweck gibt die Pixelzahl vor

Um diese schwierige Frage zu beantworten muss zuerst der Verwendungszweck des Fotos geklärt werden und das Ausgabegerät fest stehen auf welchem es dargestellt werden soll, da Bilder vor allem bei der Verwendung für Druckerzeugnisse andere Pixelwerte aufweisen müssen als bei Verwendung für Bildschirmdarstellungen.

Da wir uns auf dieser Website hauptsächlich mit Webdesign beschäftigen, wollen wir zunächst auf die Verwendung von Fotos im Internet eingehen. Mit 72dpi oder 104dpi sind Fotos für die Gestaltung von Webseiten und anderweitigen Bildschirmpräsentationen gut dimensioniert um sie auf Desktop-PCs oder Notebooks optimal darzustellen. Bei 72dpi (ca. 28 Pixel/cm) besitzt das Foto 5.184 Pixel pro inch im Quadrat. 72dpi war die gängige Auflösung der Röhrenmonitore. Notebookdisplays oder PC-Flachbildschirme besitzen eine gängige Auflösung von ca. 100dpi.

Problematischer ist das optimieren von Fotos oder Bildern für mobile Endgeräte, da die Auflösungen (Punktdichte) dieser Geräte sehr unterschiedlich sind. Diese können bspw. eine Auflösung von 350dpi besitzen. Für PCs, Notebooks oder Tablets optimierte Bilder erscheinen auf Handys, Smartphones oder i-phones deshalb sehr klein (etwa 1/3 der Größe auf einem PC-Flachbildschirm). Dies sollten Sie als Faustregel im Hinterkopf haben, wenn Sie Bilder optimieren wollen, die auf all diesen Geräten betrachtet werden sollen. Deshalb sollte für diese Geräte ein separates css-stylesheet angelegt werden oder separate Style-Anweisungen im zentralen stylesheet angegeben werden. Dazu werden wir später ein separates Tutorial schreiben um die Übersichtlichkeit auf dieser Seite zu erhalten.

Jenachdem, wieviele inch Ihr Foto auf dem Bildschirm einnehmen oder in welcher Größe Ihr Bild ausgedruckt werden soll, können Sie sich anhand der folgenden Beispiele die optimale Anzahl der Pixel ausrechnen. 1 inch (1 inch = 1 zoll) entspricht 2,54 cm.

Im Gegensatz zum Druck, bei dem zu viele Pixel kaum eine Rolle spielen, sollten Sie über die Größe, die Ihrer Bilder auf Internetseiten einnehmen sollen, klare Vorstellungen haben. Hier sind zu viele Pixel ein echtes Hindernis. Die Besucher ihrer Webseiten werden es Ihnen danken und gerne wieder kommen, wenn Sie die Ladezeit der Bilder durch die genaue Anpassung der Pixelzahl optimieren.

10 Megapixel-Fotos

Müssen es wirklich 10 Megapixel-Fotos sein?
Für Ausdrucke von Fotos in normaler Fotogröße von 10x15 cm ganz sicher nicht. Es sei denn, Sie möchten einen sehr kleinen Auszug aus einem Foto auf 10x15 cm vergrößern. Dies ist aber sicher nicht die Regel, zumal die Qualität dieser Auszugvergrößerung zu wünschen übrig lassen wird.

Berechnung - Foto 10 x 15 cm für Druck oder Ausbelichtung

	    vertikal:
		10 cm : 2,54 cm     = 3,94 inch (zoll)
		3,94 inch x 300 dpi = 1.182 Pixel

	    horizontal:
		15 cm : 2,54 cm     = 5,91 inch (zoll)
		5,91 inch x 300 dpi = 1.773 Pixel
	
	  	10 x 15 cm 	= 3,94 x 5,91 zoll 
				= 1.182 x 1.773 Pixel Pixel 
				= 2.095.686 Pixel ca. 2 MP (Megapixel)

Für ein Foto im Format von 10 x 15 cm reichen also ca. 2 Megapixel. Keine Angst, Sie müssen Ihre Fotos für den Ausdruck nicht auf die 2 Megapixel verkleinern, dies erledigt, wenn notwendig der Fotodienst. Wollen Sie die Fotos allerdings über das Internet zum Fotodienst schicken, kann dies beim Verschicken von vielen Bildern zu sehr langen Übertragungszeiten führen und bei analogem Anschluß oder ISDN auch unnötig teuer werden. In diesem Fall würde sich ein Verkleinern der Fotos lohnen.

Wieviele Pixel sollte ein Foto für die Website haben?

800 x 600 Pixel große Fotos sollten auch für die große Ansicht im Internet genügen.

	      	800 Pixel x 600 Pixel = 480.000 Pixel (0,48 MP)

Für das Webdesign und die Präsentation Ihrer Fotos im Internet brauchen Sie also nicht in den Pixelwahn verfallen. Eine 10 Megapixel Digitalkamera ist nicht notwendig. Für dieses Beispiel würde schon ein halbes Megapixel genügen. Schauen Sie beim Kauf einer Digitalkamera nicht nur auf die Pixelzahl sondern achten Sie auch auf die Qualität des Objektives und die Farbwiedergabe. Mit einer 5 Megapixel Kamera haben Sie auch für Ausbelichtungen genügend Spielraum. Wollen Sie allerdings Poster im Großformat drucken lassen sind ab der Druckgröszlig;e A3 10 Megapixel nicht zuviel.

Berechnung in cm bei einer Monitorauflösung von 72 dpi

		800 Pixel / 72 dpi = 11,11 inch * 2,54 = 28,22 cm
		600 Pixel / 72 dpi = 8,33 inch * 2,54 = 21,17 cm

        Dies entspricht ca. der Größe eines A4 Blattes im Querformat.

Bei einer Auflösung von 72 dpi nimmt Ihr Foto also horizontal 28,22 cm und vertical 21,17 cm auf dem Display ein. Ist Ihr Foto bei 800 x 600 Pixeln kleiner so hat Ihr Monitor eine höhere Auflösung. Dies kann bei guten Notebookdisplays durchaus der Fall sein. Ist das Foto größer, was seltener der Fall sein wird, so ist die Auflösung Ihres Monitores geringer als 72 dpi.

Sie sehen also, dass auch hier Ungewissheit herrscht, mit welcher Auflösung der Besucher Ihrer Website unterwegs ist. Planen Sie Ihre Bilder auch deshalb nicht zu groß. An einem Bild, das horizontal wie vertikal gescrollt werden muß, hat kein Besucher Freude. Die meisten Browser skalieren das Foto in diesem Fall so weit herunter, dass es auf den Bildschirm passt und somit nicht gescrollt werden muss. Wertvolle Ladezeit wird jedoch verschwendet, da zuerst die volle Größe des Bildes geladen wird, was sich auch durch unnötig erzeugten Traffic und unnötige Serverbelastungen bemerkbar macht.

Webspace wird durch überdimensionierte Fotos ebenfalls verschwendet. Besonders preisgünstige Webspaceangebote sind oft im Traffic begrenzt, was zu sehr unerfreulichen Überraschungen bei der Abrechnung führen kann, wenn zu den normalen Kosten weitere Kosten für zusätzlich erzeugten Traffic dazu kommen. Auch deshalb ist es sinnvoll die Bilder für den Betrachter auf die optimale Größe zu bringen.

Welche Auflösung ist für den Ausdruck zu empfehlen?

Berechnung - Poster A3 ca. 40 x 30 cm für den Druck

	  horizontal:
		40 cm : 2,54 cm     = 15,75 inch (zoll)
		15,75 inch x 300 dpi = 4.725 Pixel
	
	  vertikal:
		30 cm : 2,54 cm     = 11,81 inch (zoll)
		11,81 inch x 300 dpi = 3.543 Pixel

	  4.725 Pixel x 3.543 Pixel = 16.740.675 Pixel ca. 17 MP (Megapixel)

Das obige Beispiel zeigt, dass Digitalkameras, die Fotos mit mehr als 10 Megapixeln erzeugen, im professionellen Bereich durchaus notwendig sind. Im Hobbybereich werden sie jedoch selten benötigt.

Mit einer Auflösung von 300dpi sind Sie für den Druck und die Ausbelichtung auf der sicheren Seite. Im Allgemeinen sollte damit eine sehr gute Qualität erreicht werden, vorausgesetzt alle anderen bildbeeinflussenden Faktoren, wie Schärfe, Kontrast, Farben ... sind ebenfalls sehr gut getroffen. Im Großformatdruck können Fotos mit 150 dpi Auflösung, je nach Qualität des Ausgangsmaterials, auch noch recht gute Druckergebnisse liefern. Darunter sollte die Pixelzahl aber nicht liegen. Auch wenn das Vergrößern von Fotos durch Interpolieren nicht optimal ist, können in professionellen Bildbearbeitungsprogrammen bis zu einem gewissen Grad fehlende Pixel, bei einer durchaus guten bis sehr guten Qualität, eingefügt werden. Ein Test mit sehr gutem Ausgangsbildmaterial lohnt sich allemal.

Berechnung wie vor, für eine Auflösung von 150 dpi

	  horizontal:
		40 cm : 2,54 cm     = 15,75 inch (zoll)
		15,75 inch x 150 dpi = 2.363 Pixel
	
	  vertikal:
		30 cm : 2,54 cm     = 11,81 inch (zoll)
		11,81 inch x 150 dpi = 1.772 Pixel	

	  2.363 Pixel x 1.772 Pixel = 4.187.236 Pixel ca. 4,2 MP

Anhand der Gleichungen auf dieser Seite können Sie Ihre Fotos in die jeweils benötigte Größe und Maßeinheit umrechnen. In naher Zukunft steht für unsere Website ein Relaunch ins Haus. Ein Skript zur Berechnung ist eingeplant. Dann können Sie hier direkt Ihre Maße berechnen.